HERZLICHE EINLADUNG ZUR VERANSTALTUNG, am 14. Mai 2022
Göttinnenland/Jurte Alberndorf:
Bodenproben analysieren mit Prof. Dr. Ines Fritz, Boku Wien und Tulln

Prof.Dr.Ines Fritz, Molekularbiologin der BOKU Wien, wird mit dem mobilen Mikroskop kommen, um die Bodenproben zu analysieren, die ihr an diesem Tag zu diesem Zweck von Bauern, Bäuerinnen, Gärtnern, Gärtnerinnen und interessierten Landbesitzer:nnen gebracht werden können.

Ines Fritz wird die Proben fachkundig bewerten und ihre Diagnosen mit ihrem reichen Wissen zum Bodenleben, Bodenfruchtbarkeit und Humusbindung vortragen. Auf diese Weise können wir alle einen tieferen Einblick in die heutige Beschaffenheit unserer Böden erhalten und überlegen, was wir zur Erhaltung der Böden aktuell und zukünftig tun können oder müssen. Die Beprobungen werden mit einer Diskussion abgeschlossen.

Im Anschluss wird die Jurte zum Kino umfunktioniert. Dank des bereits anläßlich der Beprobungen durch Prof.Dr. Ines Fritz einsatzbereiten Generators (freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Ehrenpräsidenten Jurte, Aufsichtsjäger Karl Koran) können die zwei Filme vorgeführt werden, die Elisabeth von Samsonow in den letzten beiden Jahren produziert hat. In beiden Filmen spielen Bewohner:nnen aus Hadres und Alberndorf eine wichtige Rolle, im Film „Göttinnenland“ darüber hinaus wirkt auch die Dorfmusik Hadres in entscheidender Funktion mit.
Beginn des Filmabends ist bei Beginn der Dämmerung, davor wird es noch eine Buchpräsentation geben!
Anlass ist die Erscheinung der die erste Phase des Forschungsprojektes abschließende Publikation im Verlag für Moderne Kunst Wien. Der Band umfasst Texte von Angela Melitopoulos, Claudine Cohen, Heide Göttner-Abendroth, Walpurga Antl-Weiser, Christine Neugebauer-Maresch, Maria Stavrinaki, Franz Pieler, Arantzazu Saratxaga Arregi, Ebadur Rahman und Elisabeth von Samsonow. Darüberhinaus ist er reich bebildert, vor allem mit Werken von Ida-Marie Corell aus ihrer Serie „Veni vidi Venus“.

Gezeigt werden die Filme A VISIT A CEREMONY A GIFT, den Elisabeth von Samsonow für das TULCA Festival in Dublin gedreht hat, kuratiert wurde die Produktion von Kate Strain (Grazer Kunstverein), Produktionsleitung hatte Anne Mullee. Danach läuft der Film GÖTTINNENLAND, der von Elisabeth von Samsonow für die Ausstellung in der Landesgalerie Niederösterreich produziert worden ist. Dieser Film zeigt Doku-Material des Göttinnenfestes, das letztes Jahr im Göttinnenland stattgefunden hat, und Mikrofilme, die von Prof.Dr. Ines Fritz von den Böden des Göttinnenlandes angefertigt worden sind.

 

GÖTTINNENLAND/ JURTE ALBERNDORF:
BODENPROBEN ANALYSIEREN MIT PROF.DR. INES FRITZ, BOKU WIEN UND TULLN

Jeder/ jede kann sein/ ihre Bodenproben zur Jurte bringen, sie werden von Prof.Fritz an Ort und Stelle analysiert. Sie kommt mit dem mobilen Mikroskop der BOKU.

im Anschluss FILMABEND:
Zwei Filme von Elisabeth Samsonow
A VISIT A CEREMONY A GIFT (mit deutschen Untertiteln)
GÖTTINNENLAND
Beide Filme wurden mit BewohnerInnen aus Hadres und Alberndorf und der Dorfmusik Hadres gedreht.