Ein Workshop und ein Gespräch mit Josef Widl (Ackerbauer und Schamane, Untermarkersdorf) und Bernhard Schmid (Rebschule Schmid, Hadres), Musik von Bernhard Schmid und Dorfmusik Hadres

am 12. Juni 2021, 14.00 Uhr

Josef Widl hat einen sehr großen Ackerbaubetrieb im Pulkautal und plant die schrittweise Umstellung auf Agroforestry oder Forest Farming als Maßnahme gegen Bodenverödung und Austrocknung. Bernhard Schmid konzentriert sich in der Rebveredelung auf pilzwiderstandsfähige Reben, die die Grundlage für eine drastische Reduktion von Spritzmitteln im Weinbau bilden sollen. Er koordiniert in Hadres die klimaverbessernden Maßnahmen wie Baumpflanzungen und Wasserprojekte. Beide, Josef Widl und Bernhard Schmid, berichten von ihren Motiven und aus ihren Erfahrungen und unterbreiten ihre Vorschläge. Anschließend Musik mit Bernhard Schmid und der Dorfmusik Hadres.

 

Anmeldung erforderlich!
Aufgrund der derzeitigen Situation ist die Anzahl der Teilnehmer*innen pro Veranstaltung auf 10 limitiert.
Wir bitten daher um verbindliche Anmeldung unter anmeldung@tdgn.at
Barrierefreier Zugang ist leider nicht gegeben. Wir empfehlen festes Schuhwerk.